Pressemitteilungen

Elf Unternehmen – Ein Ziel: Bis 2020 über 18 Mio. kWh und fast 8.000 Tonnen CO2 einsparen

Die elf Unternehmen im REGINEE Bonn/Rhein-Sieg haben sich darauf verständigt, bis zum Ende der Netzwerklaufzeit 2020 insgesamt 18.274.961 kWh und 7.979 Tonnen CO2 einzusparen. Das wurde gestern während des fünften Treffens bei der Griebling Keramik GmbH & Co. KG in Mogendorf beschlossen. Bereits seit der Netzwerkgründung April 2016 wurden gemeinsam Energieeffizienzmaßnahmen ermittelt und geplant. Aufgrund der hohen Nachfrage weiterer Unternehmen ist zudem ein zweites REGINEE Bonn/Rhein-Sieg geplant.

"Die Energiewende ist gerade für mittelständische Unternehmen ein massiver Kostenfaktor. Daher ist es umso wichtiger, den notwendigen Umweltschutz so wirtschaftlich wie möglich zu gestalten", erklärt Dr. Volker Stuke, Hauptgeschäftsführer des VEA. Getreu dem Motto: Jede nicht verbrauchte kWh ist eine kWh, die man nicht bezahlen muss, arbeiten somit seit April vergangenen Jahres die Unternehmen im REGINEE Bonn/Rhein-Sieg daran, ihre kWh- und CO2-Emissionen und damit ihre Energiekosten nachhaltig zu reduzieren.

Michael Griebling, Geschäftsführer der Griebling Keramik GmbH & Co. KG und Gastgeber des fünften Netzwerktreffens, ergänzt: "Gleichzeitig tragen wir im Rahmen der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke zu den klimapolitischen Zielen der Bundesregierung bei. Eine Win-win-Situation!"

In einem REGINEE - kurz für Regionales Netzwerk für Energie-Effizienz - erhalten Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wichtige fachliche und praxisorientierte Unterstützung bei ihren täglichen Herausforderungen im Energiebereich. Durch den engen Austausch können sie ihre Erfahrungen mit einzelnen Energieeffizienzmaßnahmen miteinander teilen und so voneinander lernen.

Im REGINEE Bonn/Rhein-Sieg wurden bereits erste Projekte wie die Inbetriebnahme einer Photovoltaik-Anlage, die Modernisierung der Regeltechnik bei der Brennsteuerung eines HD-Ofens oder der Umsetzung von Effizienzmaßnahmen in der Drucklufterzeugung angestoßen. Für die einzelnen Netzwerkteilnehmer ergeben sich dadurch zum Teil jährliche Energiekosteneinsparungen von mehr als 100.000 Euro.

Neben dem REGINEE Bonn/Rhein-Sieg hat der VEA als Netzwerkträger bereits zehn andere Netzwerke in ganz Deutschland initiiert. Sechs weitere VEA-Netzwerke befinden sich derzeit in der Gründung. Aufgrund der hohen Nachfrage ist mit dem REGINEE Bonn/Rhein-Sieg II ein zweites Energieeffizienznetzwerk unter der Federführung des VEA und der IHK Bonn/Rhein-Sieg geplant, für das noch Plätze an interessierte Unternehmen zu vergeben sind.

Pressekontakt


Geschäftsführer
Christian Otto

Hauptgeschäftsstelle
Hannover
Tel. 0511 9848-157
Fax 0511 9848-288
eMail cotto@vea.de